August: Bohnen mit Tomaten und Feta

Für 4 Personen

  • 1000 g Bohnen (Busch oder Stangen je nach Geschmack)
  • 1000 g Tomaten  je nach Vorliebe Cherry oder die kräftigern Tomaten
  • wenn gewünscht: ein Bund Frühlingszwiebeln oder eine milde frische Zwiebel
  • 200 bis 300 g Feta unser Gärtnerinnenfeta eignet sich hervorragend
  • Oregano am besten frisch (2 grosse Zweige), Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

Bohnen putzen und in Stücke brechen oder schneiden und blanchieren oder in wenig Wasser kurz dünsten.

Tomaten putzen grüne Teile ausschneiden, Cherrytomaten halbieren, andere in Stücke schneiden.

evtl. Frühlingszwiebeln oder Zwiebeln putzen und sehr klein schneiden.

Oregano waschen, trockenschütteln und vom Stiel abstreifen und klein hacken. Blüten mitverwenden.

Feta in Stücke von ca 1 cm Kantenlänge schneiden.

Olivenöl in einer hohen Pfanne  oder einem flachen Topf erhitzen Bohnen und evtl die Zwiebeln darin erhitzen und 5 Minuten unter Rühren garen, dann Tomaten hinzufügen und weiter rühren bis die Tomaten beginnen zu zerfallen, dann den Feta unterheben noch kurz miterhitzen und zu Salz- oder Pellkartoffeln servieren.

Ohne Feta kann das Bohnentomatengemüse auch gut als Beilage zu Gebratenem gereicht werden.

 

Und weil die Tomaten jetzt gut und reichlich sind:

Frische Tomatensuppe

 

  • 1000 g Tomaten
  • Olivenöl
  • getrocknete Aprikosen
  • etwas Dinkelschrot
  • Suppengrün
  • Basilikum oder Oregano, Petersilie und Schnittlauch

Tomaten waschen und kleinschneiden. Aprikosen in sehr kleine Würfelchen schneiden.

Suppengrün putzen, Lauch fein schneiden, Möhren und Sellerie raspeln. Kräuter hacken und getrennt bereit stellen

In einem großenTopf Olivenöl erhitzen und das Suppengrün darin anrösten, Dinkelschrot hinzufügen und mit rösten.

Die Aprikosen hinzufügen und  zum Schluss die Tomaten und nach Bedarf Wasser. mit Salz, Pfeffer und Kräutern bis auf den Schnittlauch abschmecken.

auf Tellern anrichten, einen Klecks Schmand oder saure Sahne in die Tellermitte und frischen Schnittlauch drüberstreuen. Mmh!

Sherry, Sahne oder ein Schuss Weisswein eignen sich zum verfeinern. Schinkenwürfel oder Scheibchen von der Minisalami geben eine kräftigere Note