Rezept des Monats Oktober 2019

Kürbiskuchen vom Blech

Für den Teig:

300 g Mehl (probieren Sie mal 200 g Vollkornmehl und 100 g Buchweizenmehl, das schmeckt besonders gut)
150 g Butter oder gute Backmargarine oder 1 1/2 Tassen gutes Öl
1/2 Teelöffel Salz
Kräuter (Petersilie, Thymian oder Oregano...)
kaltes Wasser

1 kg Bohnen zum Blindbacken

Gemüseauflage:

600 g Kürbis (in der Abbildung ist es Muskatkürbis, aber eine andere Sorte tut es auch)
2 mittelgroße rote Zwiebeln (andere gehen auch, aber das Auge isst mit!)
Oregano oder Thymian

falls gewünscht:

150 g Speckwürfel oder 2 Minisalami in feine Scheiben geschnitten

Guss:

3 Eier
200 g Schmand oder saure Sahne
200 ml Schlagsahne
Salz, Pfeffer, Muskatblüte

Für den Teig Mehl, Fett und Gewürze gut mischen kaltes Wasser löffelweise hinzufügen bis der Teil glatt ist und sich gut von der Schüssel löst. Im Kühlschrank für eine halbe Stunde kühlen. Dann dünn ausrollen und auf dem Blech verteilen. Die Bohnen gleichmäßig darauf verteilen bis der Teig bedeckt ist. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 15 Minuten backen.

Für die Gemüseauflage den Kürbis in Spalten schneiden (Muskatkürbis und Hokkaido brauchen nicht geschält werden, gelber Zentner schon). Die Spalten in düne Scheiben schneiden. Zwiebeln pellen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.

Guss :Alle Zutaten gut verschlagen.

Fertigstellung: Die Bohnen vom Boden entfernen (für das nächste Blindbacken aufbewahren). Falls gewünscht Speck oder Wurstscheiben auf dem Teig verteilen, dann die Kürbisscheibchen darauf verteilen und die Zwiebeln darüber verteilen. Den Guss gleichmäßig darüber verteilen und ab in den Backofen. Bei 175 Grad backen bis sich der Guss leicht bräunt. ca 30 Minuten.