Rezept des Monats November 2020

Rezept Martinsgans (6-8 Personen)

Zutaten:

  • 1 Gans (ca. 6kg mit Innereien)
  • Salz

Füllung aus:

  • 250g Mett,
  • 6 El Preiselbeerkompott,
  • 200g Schlagsahne,
  • 4 El Semmelbrösel,
  • 1 großer Apfel (Cox Orange z. Bsp.),
  • 100g Knollensellerie,
  • Salz,
  • Pfeffer,
  • Zimt

Sauce aus:

  • 200g Zwiebeln,
  • 250g Geflügelklein,
  • Beifuß,
  • Speisestärke

Zubereitung

  1. Löse zuerst alles sichtbare Fett heraus und trenne den Gänsehals ab. Die Gans sorgfältig waschen und trocknen, evtl. Federreste mit einer Pinzette ablösen.
  2. Nun wird das Fleisch innen und außen gut gesalzen. Mett, Kompott, Sahne und Semmelbrösel vermischt. Schmecke die Füllung gut mit Salz, Pfeffer und Zimt ab und fülle die Gans damit.
  3. Die große Bauchöffnung mit Holzstäbchen verschließen und dann mittels Backgarn grob vernähen. Die übrige Halshaut feststecken, sowie die unteren Flügelenden abtrennen.
  4. Die grob geteilten Zwiebeln, sowie Magen, Herz, Geflügelklein und den zerkleinerten Hals und Flügel in ein tieferes Blech im Backofen geben. 
    Die gefüllte Gans nun mit der Brustweite nach unten aufs Blech geben. Beifuß und ca. 1 Liter leicht gesalzenes Wasser dazugeben. 
    1h bei 225 Grad auf mittlerer Schiene garen. (vorgeheizt, Ober- und Unterhitze) 
  5. Nach 1h die Gans wenden, die Haut gut anstechen. (so brät das Fett aus und die Haut wird knusprig) 
    Weitere 2 bis 2,5h braten, dabei öfters mit Fond begießen, bei Bedarf Fett abschöpfen und mit Wasser auffüllen. 
  6. Nach Ende der Garzeit, die Gans auf ein Rost zum Abtropfen legen und wieder in den Ofen schieben. (Auffangschale nicht vergessen). 
    Wer die Haut besonders knusprig mag, kann nun die Haut mit kaltem Salzwasser bestreichen.
  7. Das Bratfett großzügig abgießen, die festen Bestandteile in einen extra Topf geben. Mit ca. 375ml kaltem Wasser und dem Bodensatz aus dem Bratblech in den Topf geben. Gut aufkochen. Zwiebeln und evtl. Speisestärke zum Binden der Sauce hinzufügen. 

Fertig ist die Martinsgans  

Dazu passen Apfelrotkohl und Salzkartoffeln oder Kroketten.

Guten Appetit!