Angebot für Juli

1 Cent mehr pro Ei - erfahren Sie mehr...

Raus an den Strand !

Für den Durst packe ich ein:

Artikel Preis
NOW-Limo „sunny orange“ 0,33l 1,00 € 0,90 €
NOW-Limo „holler blüte“ 0,33l 1,00 € 0,90 €
NOW-Limo „black cola“ 0,33l 1,00…

mehr erfahren
Ähre

Landwirtschaft geht jeden an

Die Angst vor einer Zukunft, die wir fürchten, können wir nur überwinden, durch Bilder einer Zukunft, die wir wollen.

Wilhelm Ernst Barkhoff

Wir werden gefördert von:

www.eler.schleswig-holstein.de

Juli: Diesmal zwei Rezepte mit Gurken

Gurkencurry

Zutaten

  • 2 Schlangengurken
  • Ein Bund Frühlingszwiebeln oder 150 g Schalotten
  • Etwas Olivenöl
  • 200 ml Sahne
  • 2 EL Curry
  • Vollkornreis

Da das Curry schnell geht, zuerst den Vollkornreis aufsetzen

Gurken waschen und Enden abschneiden, falls gewünscht schälen und entkernen. In Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden bzw. Schalotten pellen und fein würfeln. Olivenöl erhitzen und Frühlingszwiebeln oder Schalotten leicht anbraten, dann die Gurkenwürfel zufügen und…

mehr...

Juni: Pellkartoffeln mit Radieschenpesto

Frühjahrswonne

Pellkartoffeln mit Radieschenpesto gedünsteten Radieschen und Frühlingsmöhren

  • Kartoffeln gut bürsten und mit Salz kochen
  • Radieschengrün mit Parmesan Mandeln und einem guten Öl zu Pesto verarbeiten nach Geschmack salzen
  • Radieschen putzen und mit Butter und einem Glas Wein sanft schmoren mit Salz und Pfeffer würzen
  • Bundmöhren putzen  und in Stücke schneiden in Butter dünsten und nach ca 5 Minuten das feingehackt es Grün dazugeben weiter dünsten und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Dazu braucht es…
mehr...

Der 1. Schnitt

Die erste Anspannungshürde des Jahres ist genommen: Wann machen wir den ersten Schnitt? D.h. zu welchem Zeitpunkt mähen wir das erste Mal im Jahr unsere Wiesen und Weiden, dessen Aufwuchs als Winterfutter für die Rauhfutterfresser als Silage konserviert werden soll. Nach vielem hin und her aufgrund ständig wechselnder Wettervorhersagen haben wir nun am Samstag, den 25.05.2019 den Aufwuchs der ersten 20 ha in unser Fahrsilo gefahren- und sind rundum zufrieden. Trotz der Trockenheit ist die Menge des gemähten Futters zufriedenstellend und der anschließende Regen am Sonntag war das Beste, was wir…

mehr...

Katzennachwuchs auf Hof Sophienlust

In ca. 6 Wochen, wenn diese Kätzchen von ihrer Mama gut genährt wurden, suchen sie alle ein neues, liebevolles Zuhause. Gegen eine Spende an das Tierheim Uhlenkroog können die Tiere nach Vereinbarung hier abgeholt werden.

mehr...

Gemeinsam sind wir stark (Hermann-Jülich-Lauf)

Nach einem leckeren aber nicht zu reichhaltigen Frühstück starteten wir am Samstag, den 25.05.2019 in Richtung Köthel. Wir, das war eine wunderbar repräsentative Mannschaft bestehend aus neun Menschen aus unserer Lebens- und Arbeitsgemeinschaft und ihrem Umkreis: 5 Menschen mit Assistenzbedarf, ein Vater eines von uns begleiteten Menschen, ein Kind, eine Mitarbeiterin und ein Mitglied der Landwirtschaftsgemeinschaft Sophienlust. In Köthel fand auch in diesem Jahr der Hermann-Jülich-Lauf statt, fantastisch organisiert durch die Hermann-Jülich-Werkgemeinschaft (vielen Dank Euch allen!). Seit gut…

mehr...

Einladung zum Tag des offenen Hofes

Stadt-Land-Teilhabe: Leben und arbeiten auf Hof Sophienlust

Eine Frage der Ähre

Am Samstag, den 15. Juni 2019 um 14 Uhr mit Kaffee & Kuchen

14.30 Uhr Begrüßung Rundgang über die Felder & durch die Ställe, dabei Einblick in die vielen Facetten der Sozialen Landwirtschaft

Anfart

Anfartskarte
mehr...

Mai: Grüne Soße

Für die klassische Variante sind 7 verschiedene Kräuter nötig und sie wird mit hartgekochten Eiern zu Pellkartoffeln serviert

So habe ich es gelernt:

  • Schnittlauch
  • Kerbel
  • Borretsch
  • Petersilie
  • Pimpinelle
  • Brunnenkresse
  • Sauerampfer

Da diese nicht immer verfügbar sind, ein paar Tipps für Ersatz:

Statt der statt Pimpinelle geht auch Schafgarbe oder die zarten Blätter vom Löwenzahn, statt Brunnenkresse einfache Kresse, wenn kein Sauerampfer verfügbar und die säuerliche Komponente…

mehr...

Erdiger Wohlgeruch

Heute früh am Morgen lag ein Wohlgeruch in der Luft. Es duftete nach frisch gepflügter brauner Erde, die sich durch die ersten Sonnenstrahlen erwärmt hatte. Lebendiger Boden, in den kleine Samen gelegt werden und kräftige Pflanzen gedeihen können.  Dieser Duft erinnert mich an eine Geschichte von einem alten Bauern. Dieser sagte, dass es ein Wunderwerk der Natur sei, wenn er einen einzelnen Weizenkorn in den Boden legte und das Vielfache davon ernten könne. Wenn man diesen Reichtum der Erde nicht bewundern und ehren würde, dann werde der Mensch verarmen.

Es ist wichtig an solch einem…

mehr...

Menschen gesucht, die unsere Gemeinschaft bereichern

Demnächst haben wir zwei freie, vollstationäre Betreuungsplätze, so dass die Möglichkeit besteht, zwei weiteren volljährigen Menschen mit Assistenzbedarf ein Zuhause, einen Ort zum Leben und sinnerfüllten Arbeiten an zu bieten.

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich gerne an Tanja Ernst per Email info[at]hofsophienlust.de oder per Telefon unter 04347 3360. Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen.

mehr...

April: Nierenzapfen mit Schalotten in Rotwein und Herzoginkartoffeln

Osterschmaus: Nierenzapfen mit Frühlingssalat, Schalotten in Rotwein und Herzoginkartoffeln

Zutaten

Für den Braten
  • 600 g Nierenzapfen (l'onglet, Bavette)
  • Butterschmalz
  • 172 Stange Lauch
  • 1 Möhre
  • 1 kleines Stück Sellerie
  • Pfeffer, Salz evtl Sahne
Für die Rotweinschalotten
  • 600 g Schalotten
  • 200 bis 300 ml Rotwein
  • Pfeffer, Salz
Für die Herzoginkartoffeln
  • 1000 g Kartoffeln
  • 100 bis 200 ml Milch
  • 2 Eigelb
  • Salz,…
mehr...